Freitag, 24. Januar 2014

{Recipe} Healthy Breakfast–Reisbrei mit Granny Smith & Schokolade


Hej,

wie die meisten von euch ja wissen, ernähre ich mich nach dem Punktesystem von Weight Watchers und war damit bislang ganz erfolgreich.
Meine Devise ist immer, sich Lebensmittel raus zu suchen, wo man viel Lebensmittel bekommt, damit man satt wird, aber wenig Punkte dafür verwenden muss. Daher stehen Porridge und Reisbrei zum Frühstück auf meiner Liste ganz oben. Besonders im Herbst und Winter, wenn es draußen noch dunkel ist, es stürmt oder schneit finde ich es angenehm etwas Warmes am Morgen zu essen. Es schmeckt gut und hält mich lange satt, was will man mehr!

4

Die Varianten an Porridge und Milchreis sind fast unendlich und bei mir gibt es jeden Morgen eine andere Version zum Essen. Ich würde nie auf Frühstück verzichten, auch wenn ich abnehmen will,  das Frühstück zählt für mich zu der wichtigsten Mahlzeit des Tages (dann kommt Dinner, v.a. weil da die ganze Familie da ist und vom Tag erzählt wird und dann Lunch). Am Morgen kann man schon merken, ob der Tag gut oder schlecht wird. Letzten Freitag hat der Morgen schlecht angefangen und mein Tag war alles andere als angenehm.
Wie ich bereits geschrieben habe, war ich in den vergangenen Monaten nicht besonders konsequent, was Weight Watchers angeht. Ich habe zwar nichts zugenommen, aber auch nicht abgenommen und da ich weiß, was ich alles gegessen habe, in den letzten Monaten, ärger ich mich im Moment um so mehr, denn ich hätte schon viel mehr abnehmen können.
Das Wichtigste ist aber, wieder aus diesem Loch raus zu kommen. Daher ist es für mich aber auch wichtig Routinen zu haben, an die ich mich halten kann und dazu gehören eben auch das Planen von Mahlzeiten und das Einteilen der Punkte. Ich weiß, dass ich immer noch etwas Süßes nach dem Abendessen brauche, daher gabs die letzten Tage Joghurt, Haferflocken, Obst und etwas Peanutbutter, dazu noch ne Kanne Tee und ich bin zufrieden. Diese Punkte plane ich im Moment fest ein, damit ich mir dies auch gönnen kann! 

Heute gibt es aber nun ein Rezept für einen Reisbrei mit Granny Smith & dunkler Schokolade. Mein Favorit ist die 85% Cacao Variante von Lindt. Ich liebe den herben Geschmack und da reicht dann auch nur ein kleines Stückchen aus um meine Lust auf Schokolade zu stillen.

5
Ich persönlich finde es auch wichtig, selbst wenn man sich gesund ernährt, sich nichts zu verbieten. Wenn man immer schon gerne Schokolade gegessen hat, wie es bei mir der Fall ist, kann man nicht von heute auf morgen komplett darauf verzichten. Und ehrlich gesagt, das will ich auch nicht! Deswegen bin ich froh, dass man sich Schokolade auch mal gönnen kann, nicht in Massen, aber ein kleines Stück hin und wieder befriedigt mich manchmal mehr als etwas anderes.
In diesem Fall kann ich nur für mich sprechen und sagen, was für mich gut ist, meine Gastmutter hat einen Bekannten, der von heute auf morgen auf Süßes verzichtet hat und es auch nicht mehr anrührt, ihm schmeckt es auch nicht mehr. Hmm, aber würde ich freiwillig auf ein Dessert verzichten wollen?! Niemals!
Für den Milchreis nehme ich etwa halb Milch, halb Wasser, da mir es die Punkte nicht wert sind, nur Milch zu verwenden. Auch hier gilt, nach Geschmack handeln, wenn ihr mehr Milch nehmen wollt, tut das, was euch am besten schmeckt! Milchsorte ist auch egal, wenn ihr euch vegan ernährt, könnt ihr natürlich auf Mandel-, Haselnuss- oder Soja Milch zurück greifen.
Süßen nach belieben ist auch drin, ob ihr Honig, Agaven Sirup oder Maple Syrup verwendet bleibt euch überlassen. Ich mags pur am liebsten, deswegen hab ich gar nicht gesüßt!

1

3

Für eine Portion braucht ihr:
60g Milchreis
250ml Milch nach Wunsch
100ml Wasser
Honig oder Sirup nach Belieben zum Süßen. Ich habs nicht gesüßt, aber kann man natürlich immer machen
1 Prise Vanille, gemahlen
1 Granny Smith Apfel
ein Stück Lindt 85% Cacao

Wasser und Milch in einem kleinen beschichteten Topf fast zum kochen bringen. Reis hineingeben, Hitze herunter drehen, hin und wieder umrühren und solange kochen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
Granny Smith vierteln. 3/4 grob reiben. Den Rest in Streifen für die Deko schneiden.
Schokolade grob hacken.
Wenn die Flüssigkeit fast ganz aufgesogen wurde, den geriebenen Apfel und Vanille hinzu geben, umrühren. Von der Hitze nehmen, mit einem Deckel zudecken und etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Mit dem restlichen Apfel und der Schokolade garnieren.

3

Kommentare:

  1. yummy, das hört sich echt super an :)

    LG Anna
    http://annaley5.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Obwohl ich ja gar kein Frühstücksmensch bin, finde ich,
    dass das extrem lecker aussieht!:)
    Lg, Vanessa

    www.piecesofmariposa.com

    AntwortenLöschen
  3. sieht lecker aus! Morgens esse ich immer den Brei! Aber ohne Schokolade :)))

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus!
    Alles Liebe,
    Franzi von www.lifetimestories.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebe Kommentare zu den Posts, über Kritik und Anregungen, nur bitte denkt daran, dass ich keine Kommentare freischalten werde, die nichts mit dem Blogpost zu tun haben! Außerdem schaue ich mir eure Blogs gerne an, wenn ihr sie erwähnt, nur kann ich nicht versprechen, euch zu folgen.